Die schönsten Gedichte von A - Z für Feiertage, Festtage und sonstige besondere Anläße
www.feiertagsgedichte.de      Alle Autoren auf den Feiertagsseiten
Blumengrüsse von
fleurop.de
mit einem Gedicht von www.feiertagsgedichte.de
   Sie sind hier :  
Gedicht/Suchbegriff eingeben:
Gedichterubriken im Jahresverlauf
  1. Silvester/Neujahr
  2. Dreikönigstag, Epiphania
  3. Mariä Lichtmess
  4. Valentinstag
  5. Karneval, Fasching
  6. Josefstag
  7. Frühlings- und Ostergedichte
  8. Muttertagsgedichte
  9. über den Mai
  10. Christi Himmelfahrt/Vatertag
  11. Mariä Himmelfahrt
  12. Pfingsten
  13. Fronleichnam
  14. Siebenschläfer
  15. Sonnenwende, Johannistag
  16. Erntedankfest
  17. Kirchweih, Kirmes
  18. Halloween
  19. Allerheiligen
  20. Allerseelen
  21. Martinstag
  22. Volkstrauertag
  23. Totensonntag
  24. Weihnachtsgedichte

Sonstige Gedichterubriken

  1. Frühling
  2. Sommer
  3. Herbst
  4. Winter
  5. Geburtstag
  6. Erstkommunion/Konfirmation
  7. Hochzeit
  8. Kinder
  9. Liebe
  10. Natur
  11. Sprüche
  12. Tiere
  13. Sonstige
  14. Religion, Kirche, Gebete

www.feiertagsgedichte.de
ist ein Service von

  • www.weihnachtsseiten.de
  • www.osterseiten.de
  • www.muttertagsseiten.de
  • www.pfingstseiten.de
  • www.feiertagsseiten.de
  • www.brauchtumsseiten.de
  • Statistik für www.feiertagsgedichte.de

    Gedicht hinzufügen  |  Druck-Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
    Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

    Nicht unbemerkt, nicht unbesungen
    (Zum fünfzigsten Geburtstage)
    Zum Geburtstag ein Gedicht von größeren Kindern an den Vater

    Nicht unbemerkt, nicht unbesungen - von größeren Kindern an den Vater
    (Zum fünfzigsten Geburtstage)

       Nicht unbemerkt, nicht unbesungen,
    Flieh' dieser schöne Tag dahin!
    Wir sind von Lieb' und Dank durchdrungen,
    Und freudenvoll ist Herz und Sinn!

       Du siehst, o teurer Vater, heute
    Auf fünfzig Jahre froh zurück,
    In welchen Gott Dich oft erfreute
    Mit Wohlergehen, Heil und Glück!

       Auch können wir der Hoffnung leben:
    Du sei'st noch weit entfernt vom Ziel!
    Der Tag, der Dich der Welt gegeben,
    Bringt Dir des Guten noch recht viel!

       Ja! halb sei erst die Bahn vollendet,
    Die Gottes Huld Dir zugedacht,
    Zur Hälfte erst Dir zugewendet,
    Was Deinem Herzen Freude macht!

       Dieß ist heut' unser heißes Flehen
    Zu dem, der Aller Schicksal lenkt,
    Der es gewiß auch läßt geschehen,
    Weil segnend er an Dich gedenkt.

       Wie wollen wir stets darnach ringen,
    Dir Blumen auf den Weg zu streu'n,
    Ja, Deine Wünsche zu vollbringen,
    Soll uns're höchste Zierde sein!

       Wirst Du darin den Trieb erkennen
    Der Kindeslieb' und Dankbarkeit;
    O, dann sind wir beglückt zu nennen,
    Und Du schenkst uns Gewogenheit!


      Aus den Buch:
    • 120 auserlesene Geburts- und Namenstags-, Hochzeits-, Jubiläums-, Neujahrs- und Abschiedsgedichte nebst Poterabendscherzen wie auch Grabversen, Stammbuchversen, Trinksprüchen und Rätseln
    • Herausgegeben von F Schellhorn und G. Heinrich.
    • Neunte, gänzlich umgearbeitete Auflage aus dem Jahre 1860
    Zum Inhaltsverzeichnis aller Gedichte dieses Buches

    Sonstiges
    Valentinstag_2016_180x150

    Hier geht's wieder zurück