Die schönsten Gedichte von A - Z für Feiertage, Festtage und sonstige besondere Anläße
www.feiertagsgedichte.de      Alle Autoren auf den Feiertagsseiten
Blumengrüsse von
fleurop.de
mit einem Gedicht von www.feiertagsgedichte.de
   Sie sind hier :  
Gedicht/Suchbegriff eingeben:
Gedichterubriken im Jahresverlauf
  1. Silvester/Neujahr
  2. Dreikönigstag, Epiphania
  3. Mariä Lichtmess
  4. Valentinstag
  5. Karneval, Fasching
  6. Josefstag
  7. Frühlings- und Ostergedichte
  8. Muttertagsgedichte
  9. Walpurgisnacht
  10. über den Mai
  11. Christi Himmelfahrt/Vatertag
  12. Mariä Himmelfahrt
  13. Pfingsten
  14. Fronleichnam
  15. Siebenschläfer
  16. Sonnenwende, Johannistag
  17. Erntedankfest
  18. Kirchweih, Kirmes
  19. Halloween
  20. Allerheiligen
  21. Allerseelen
  22. Martinstag
  23. Volkstrauertag
  24. Totensonntag
  25. Weihnachtsgedichte

Sonstige Gedichterubriken

  1. Frühling
  2. Sommer
  3. Herbst
  4. Winter
  5. Geburtstag
  6. Erstkommunion/Konfirmation
  7. Hochzeit
  8. Kinder
  9. Liebe
  10. Natur
  11. Sprüche
  12. Tiere
  13. Sonstige
  14. Religion, Kirche, Gebete

www.feiertagsgedichte.de
ist ein Service von

  • www.weihnachtsseiten.de
  • www.osterseiten.de
  • www.muttertagsseiten.de
  • www.pfingstseiten.de
  • www.feiertagsseiten.de
  • www.brauchtumsseiten.de
  • Statistik für www.feiertagsgedichte.de

    Gedicht hinzufügen  |  Druck-Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
    Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

    Gesang der Jünglinge (1805)

    Gesang der Jünglinge

    Heilig ist die Jugendzeit.
    Treten wir in Tempelhallen,
    Wo in düstrer Einsamkeit
    Dumpf die Tritte wiederschallen!
    Edler Geist des Ernstes soll
    Sich in Jünglingsseelen senken.
    Jede still und andachtsvoll
    Ihrer heil`gen Kraft gedenken.

    Gehn wir ins Gefild hervor,
    Das sich stolz dem Himmel zeiget,
    Der so feierlich empor
    Überm Erdenfrühling steiget!
    Eine Welt voll Fruchtbarkeit
    Wird aus dieser Blüthe brechen.
    Heilig ist die Frühlingszeit,
    Soll an Jünglingsseelen sprechen.

    Fasset die Pokale nur!
    Seht ihr so purpurn blinken
    Blut der üppigen Natur?
    Laßt uns hohen Muthes trinken,
    Daß sich eine Feuerkraft
    Selig in der andern fühle!
    Heilig ist der Rebensaft,
    Ist des Jugendschwungs Gespiele.

    Seht das holde Mädchen hier!
    Sie entfaltet sich im Spiele;
    Eine Welt erblüht in ihr
    Zarter, himmlischer Gefühle.
    Sie gedeiht im Sonnenschein,
    Unsre Kraft in Sturm und Regen.
    Heilig soll das Mädchen sein,
    Denn wir reifen uns entgegen.

    Darum geht in Tempel ein,
    Edeln Ernst in euch zu saugen!
    Stärkt an Frühling euch und Wein,
    Sonnet euch an schönen Augen!
    Jugend, Frühling, Festpokal,
    Mädchen in der holden Blüthe,
    Heilig sein sie allzumal
    Unserem ernsteren Gemüthe!

    Autor: Ludwig Uhland
    Titel: Gesang der Jünglinge (1805)
    Uhland Rubrik: Lieder
    Alle Uhland Gedichte

    Zur ´┐Żbersicht

    Hier geht's wieder zurück