Die schönsten Gedichte von A - Z für Feiertage, Festtage und sonstige besondere Anläße
www.feiertagsgedichte.de      Alle Autoren auf den Feiertagsseiten
Blumengrüsse von
fleurop.de
mit einem Gedicht von www.feiertagsgedichte.de
   Sie sind hier :  
Gedicht/Suchbegriff eingeben:
Gedichterubriken im Jahresverlauf
  1. Silvester/Neujahr
  2. Dreikönigstag, Epiphania
  3. Mariä Lichtmess
  4. Valentinstag
  5. Karneval, Fasching
  6. Josefstag
  7. Frühlings- und Ostergedichte
  8. Muttertagsgedichte
  9. über den Mai
  10. Christi Himmelfahrt/Vatertag
  11. Mariä Himmelfahrt
  12. Pfingsten
  13. Fronleichnam
  14. Siebenschläfer
  15. Sonnenwende, Johannistag
  16. Erntedankfest
  17. Kirchweih, Kirmes
  18. Halloween
  19. Allerheiligen
  20. Allerseelen
  21. Martinstag
  22. Volkstrauertag
  23. Totensonntag
  24. Weihnachtsgedichte

Sonstige Gedichterubriken

  1. Frühling
  2. Sommer
  3. Herbst
  4. Winter
  5. Geburtstag
  6. Erstkommunion/Konfirmation
  7. Hochzeit
  8. Kinder
  9. Liebe
  10. Natur
  11. Sprüche
  12. Tiere
  13. Sonstige
  14. Religion, Kirche, Gebete

www.feiertagsgedichte.de
ist ein Service von

  • www.weihnachtsseiten.de
  • www.osterseiten.de
  • www.muttertagsseiten.de
  • www.pfingstseiten.de
  • www.feiertagsseiten.de
  • www.brauchtumsseiten.de
  • Statistik für diese Seite
    seit 1. November 2009

    Fleurop Blumengrüße

    Gedicht hinzufügen  |  Druck-Version (PDF)  |  Buchtips  |  Zurück
    Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

    Früher Wintereinbruch
    (am 14.Oktober 2009)

    Früher Wintereinbruch
    (am 14.Oktober 2009)

    Verfrüht ist der Wintereinbruch in der Oktobermitte!
    Dabei hatte ich an den Winter die dringende Bitte,
    doch noch nicht so bald mit Kälte durchzustarten,
    sondern noch, wie zuletzt, mit Wärme aufzuwarten.

    Doch laut Radiomeldung hat er in höheren Lagen
    bereits Schnee aufgetischt und sein kaltes Sagen.
    Auch der Norden um Lübeck ist schon betroffen –
    daß sich die Lage wieder ändert, bleibt zu hoffen.

    Morgens hat starker Nebel die Landschaft bedeckt
    und eine Ahnung vom grauen November geweckt.
    Später hat sich zwar die Sonne vereinzelt gezeigt,
    aber leider sich dann wieder vor der Kälte verneigt.

    Das Wetter kommt eh` so, wie unsere Natur es will:
    denn wettermäßig steht der Menschen Können still.
    Bald wird es uns noch mehr an den Ohren frieren,
    denn der Winter wird sich nicht mehr lange zieren.


    Autor: Sieglinde Seiler
    Titel: Früher Wintereinbruch, (14.10.09)
    Copyright: © Sieglinde Seiler
    gepostet von Sieglinde Seiler
    Date: 14.10.2009 12:38
    Alle Sieglinde Seiler Gedichte auf den Feiertagsseiten



    Sonstiges
    Valentinstag_2016_180x150

    Hier geht's wieder zurück