Die schönsten Gedichte von A - Z für Feiertage, Festtage und sonstige besondere Anläße
www.feiertagsgedichte.de      Alle Autoren auf den Feiertagsseiten
Blumengrüsse von
fleurop.de
mit einem Gedicht von www.feiertagsgedichte.de
   Sie sind hier :  
Gedicht/Suchbegriff eingeben:
Gedichterubriken im Jahresverlauf
  1. Silvester/Neujahr
  2. Dreikönigstag, Epiphania
  3. Mariä Lichtmess
  4. Valentinstag
  5. Josefstag
  6. Frühlings- und Ostergedichte
  7. Muttertagsgedichte
  8. über den Mai
  9. Christi Himmelfahrt/Vatertag
  10. Mariä Himmelfahrt
  11. Pfingsten
  12. Fronleichnam
  13. Siebenschläfer
  14. Sonnenwende, Johannistag
  15. Spatzenkonzert
  16. Kirchweih, Kirmes
  17. Allerheiligen
  18. Allerseelen
  19. Martinstag
  20. Volkstrauertag
  21. Totensonntag
  22. Weihnachtsgedichte

Sonstige Gedichterubriken

  1. Frühling
  2. Sommer
  3. Herbst
  4. Winter
  5. Geburtstag
  6. Hochzeit
  7. Kinder
  8. Liebe
  9. Natur
  10. Sprüche
  11. Tiere
  12. Sonstige

www.feiertagsgedichte.de
ist ein Service von

  • www.weihnachtsseiten.de
  • www.osterseiten.de
  • www.muttertagsseiten.de
  • www.pfingstseiten.de
  • www.feiertagsseiten.de
  • www.brauchtumsseiten.de
  • Statistik für diese Seite
    seit 29.08.2009

    Fleurop Blumengrüße

    Gedicht hinzufügen  |  Druck-Version (PDF)  |  Buchtips  |  Zurück
    Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

    Spatzenkonzert

    Spatzenkonzert

    In einem an einer Scheune rankenden wilden Wein,
    hat ein ganzer Spatzenschwarm bezogen sein Reich.
    Überwiegend sind nur einzelne Spatzen zu hören,
    doch zeitweise scheint es, als singen alle zugleich.

    Dem pausenlosen, aufgeregten, lauten Gezwitscher
    folgt ein munteres Fliegen im Innenhof hin und her,
    so als ob der von alten Mauern umgebene alte Hof
    eines Bauernhauses, nur ihr alleiniges Eigentum wär`.

    Einige freche Spatzen kosten am Hundefressnapf.
    Andere wollen lieber an einer der Vogeltränken sitzen.
    Wieder andere picken eifrig aus dem Steinpflaster
    und dem alten Gemäuer Ungeziefer aus den Ritzen.

    Ein uralter ausgedienter Grabstein bietet ihnen beim
    Fliegen immer wieder einen beliebten Ausruhplatz.
    Dort sitzen sie zwischendurch lauthals schnäbelnd,
    bis die Hauskatze macht einen überraschenden Satz.

    Die Katze hat ihr scheinfriedliches Dasein und Leben
    im Innenhof des Bauerngehöfts empfindlich gestört.
    Kein Wunder, wenn sich der Vögel Geheimsprache
    dadurch plötzlich wie ein massiver Krach nun anhört.

    Die Spatzen waren mit ihrer Schläue jedoch schneller,
    sind aufgeschreckt mit lautem Gekreische davongeflogen.
    Sie gehen ihrem gewohnten Schwätzen erst wieder nach,
    nachdem sie einen Platz fanden auf des Hoftores Bogen

    So wie auch die besten unserer deutschen Komponisten
    nicht immer zu nur leise Töne in ihren Stücken spielen,
    können auch unsere Spatzenmusiker in ihrem Konzert
    zwischen den leiseren Tönen auch mal lautere erzielen.


    Autor: Sieglinde Seiler
    Titel: Spatzenkonzert, (13.8.09)
    Copyright: © Sieglinde Seiler
    gepostet von Sieglinde Seiler
    Date: 18.08.2009 18:02
    Alle Sieglinde Seiler Gedichte auf den Feiertagsseiten



    Sonstiges
    Valentinstag_2016_180x150

    Hier geht's wieder zurück