Die schönsten Gedichte von A - Z für Feiertage, Festtage und sonstige besondere Anläße
www.feiertagsgedichte.de      Alle Autoren auf den Feiertagsseiten
Blumengrüsse von
fleurop.de
mit einem Gedicht von www.feiertagsgedichte.de
   Sie sind hier :  
Gedicht/Suchbegriff eingeben:
Gedichterubriken im Jahresverlauf
  1. Silvester/Neujahr
  2. Dreikönigstag, Epiphania
  3. Mariä Lichtmess
  4. Valentinstag
  5. Karneval, Fasching
  6. Josefstag
  7. Frühlings- und Ostergedichte
  8. Muttertagsgedichte
  9. Walpurgisnacht
  10. über den Mai
  11. Christi Himmelfahrt/Vatertag
  12. Mariä Himmelfahrt
  13. Pfingsten
  14. Fronleichnam
  15. Siebenschläfer
  16. Sonnenwende, Johannistag
  17. Erntedankfest
  18. Kirchweih, Kirmes
  19. Halloween
  20. Allerheiligen
  21. Allerseelen
  22. Martinstag
  23. Volkstrauertag
  24. Totensonntag
  25. Weihnachtsgedichte

Sonstige Gedichterubriken

  1. Frühling
  2. Sommer
  3. Herbst
  4. Winter
  5. Geburtstag
  6. Erstkommunion/Konfirmation
  7. Hochzeit
  8. Kinder
  9. Liebe
  10. Natur
  11. Sprüche
  12. Tiere
  13. Sonstige
  14. Religion, Kirche, Gebete

www.feiertagsgedichte.de
ist ein Service von

  • www.weihnachtsseiten.de
  • www.osterseiten.de
  • www.muttertagsseiten.de
  • www.pfingstseiten.de
  • www.feiertagsseiten.de
  • www.brauchtumsseiten.de
  • Statistik für diese Seite
    seit 28.08.2009

    Fleurop Blumengrüße

    Gedicht hinzufügen  |  Druck-Version (PDF)  |  Buchtips  |  Zurück
    Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

    Der Kochvorgang  —  aus der Sicht eines Kochtopfes
    Der Kochvorgang  —  aus der Sicht eines Kochtopfes

    Nachdem man mich gefegt blitzeblank,
    steh' ich seit gestern im Küchenschrank.
    Endlich - die Schranktür geht plötzlich auf,
    und der Kochvorgang nimmt seinen Lauf.
    Ich lande direkt am Herd, der Schalter klickt.
    Dann werde ich auf eine andere Platte gerückt.
    Igitt', ein ganzer Löffel Fett auf einen Schlag!
    Das ist für mich zuviel, wahrlich eine Plag!
    Mir wird erst ganz warm und dann ganz heiß.
    Das Fett verliert auch schon mächtig Schweiß.
    Und nun landet eine Schaufel Zwiebelbrocken
    im Topf und wird duftend zum Essen locken.
    Der Kochlöffel schiebt die Masse hin und her,
    solang bis die Zwiebel goldgelb sind, bitte sehr.
    Tomatensaft nennt man die dicke rote Brühe,
    die jetzt hereinrinnt, bis ich immer mehr glühe.
    Ein Würfel Fleischbrühe, auch Pfeffer und Salz -
    die arge Hitze steht mir nun doch bis zum Hals.
    Es folgen noch ein schneeweißes Sahnehäubchen,
    von getrockneter Petersilie ein paar Stäubchen.
    Am Schaltknopf wird gedreht, der Strom ist aus.
    Endlich fertig ist nun der Tomatensuppenschmaus.
    Ich habe zum Glück Ruhe bis zum nächsten Tage.
    Glaubt mir bitte, auch das Topfleben ist ein Plage.


    Autor: Sieglinde Seiler
    Titel: Der Kochvorgang  —  aus der Sicht eines Kochtopfes, (August 1994)
    Copyright: © Sieglinde Seiler
    gepostet von Sieglinde Seiler
    Date: 04.08.2009 20:02
    Alle Sieglinde Seiler Gedichte auf den Feiertagsseiten



    Sonstiges
    Valentinstag_2016_180x150

    Hier geht's wieder zurück