Die schönsten Gedichte von A - Z für Feiertage, Festtage und sonstige besondere Anläße
www.feiertagsgedichte.de      Alle Autoren auf den Feiertagsseiten
Blumengrüsse von
fleurop.de
mit einem Gedicht von www.feiertagsgedichte.de
   Sie sind hier :  
Gedicht/Suchbegriff eingeben:
Gedichterubriken im Jahresverlauf
  1. Silvester/Neujahr
  2. Dreikönigstag, Epiphania
  3. Mariä Lichtmess
  4. Valentinstag
  5. Karneval, Fasching
  6. Josefstag
  7. Frühlings- und Ostergedichte
  8. Muttertagsgedichte
  9. Walpurgisnacht
  10. über den Mai
  11. Christi Himmelfahrt/Vatertag
  12. Mariä Himmelfahrt
  13. Pfingsten
  14. Fronleichnam
  15. Siebenschläfer
  16. Sonnenwende, Johannistag
  17. Erntedankfest
  18. Kirchweih, Kirmes
  19. Halloween
  20. Allerheiligen
  21. Allerseelen
  22. Martinstag
  23. Volkstrauertag
  24. Totensonntag
  25. Weihnachtsgedichte

Sonstige Gedichterubriken

  1. Frühling
  2. Sommer
  3. Herbst
  4. Winter
  5. Geburtstag
  6. Erstkommunion/Konfirmation
  7. Hochzeit
  8. Kinder
  9. Liebe
  10. Natur
  11. Sprüche
  12. Tiere
  13. Sonstige
  14. Religion, Kirche, Gebete

www.feiertagsgedichte.de
ist ein Service von

  • www.weihnachtsseiten.de
  • www.osterseiten.de
  • www.muttertagsseiten.de
  • www.pfingstseiten.de
  • www.feiertagsseiten.de
  • www.brauchtumsseiten.de
  • Statistik für diese Seite
    seit 28.08.2009

    Fleurop Blumengrüße

    Gedicht hinzufügen  |  Druck-Version (PDF)  |  Buchtips  |  Zurück
    Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

    Anglerdasein
    Anglerdasein

    Schon im Morgengrauen ziehen die Angler gern aus,
    vom Aalfischen kommen sie spät nachts nach Haus.
    Sie sitzen an der Jagst oder an einem großen Teich.
    Bei dieser Tätigkeit wird sicher keiner von ihnen reich.

    Immer wieder kommen sie ohne Fang spät nach Haus.
    Geplatzt ist dann der Traum von einem Fischschmaus.
    Aber es tut sicher gut, entspannt am Wasser zu sitzen,
    während Jogger rennen müssen und furchtbar schwitzen.

    Das Fischen schenkt gute Luft, Ruhe in der freien Natur.
    Man erholt sich dabei und kann sich ersparen eine Kur.
    Der Fischfang ist somit nicht immer das wichtigste dabei;
    doch nimmt man gern einen Karpfen in Kauf oder zwei.

    Zwischendurch mal ein Hänger, daß man zerrt und zieht,
    bis man den Haken wieder aus dem Fluß herauskriegt.
    Deshalb sind Bäume und Büsche in der Nähe nicht gut;
    man muß sonst recht aufpassen, ständig sein auf der Hut.

    Plötzlich spannt sich die Angelschnur, ein Fisch ist d`ran -
    ganz schnell anhaken, Ruhe bewahren, fest kurbeln dann.
    Leider erfolglos, das Kerlchen hat sich schleunigst entfernt.
    Der Hobbyangler ärgert sich, hat wieder etwas dazugelernt.

    Erst mal Pause, die Brotzeit ist verdient nach drei Stunden
    Man dreht damit bei anderen Fischern noch seine Runden,
    schaut interessiert in deren Netz, was da so alles zappelt,
    überlegt, ob man sich zu einem neuen Versuch aufrappelt.


    Autor: Sieglinde Seiler
    Titel: Anglerdasein, (Crailsheim, den 1.4.94)
    Copyright: © Sieglinde Seiler
    gepostet von Sieglinde Seiler
    Date: 03.08.2009 16:33
    Alle Sieglinde Seiler Gedichte auf den Feiertagsseiten



    Sonstiges
    Valentinstag_2016_180x150

    Hier geht's wieder zurück