Die schönsten Gedichte von A - Z für Feiertage, Festtage und sonstige besondere Anläße
www.feiertagsgedichte.de      Alle Autoren auf den Feiertagsseiten
Blumengrüsse von
fleurop.de
mit einem Gedicht von www.feiertagsgedichte.de
   Sie sind hier :  
Gedicht/Suchbegriff eingeben:
Gedichterubriken im Jahresverlauf
  1. Silvester/Neujahr
  2. Dreikönigstag, Epiphania
  3. Mariä Lichtmess
  4. Valentinstag
  5. Karneval, Fasching
  6. Josefstag
  7. Frühlings- und Ostergedichte
  8. Muttertagsgedichte
  9. Walpurgisnacht
  10. über den Mai
  11. Christi Himmelfahrt/Vatertag
  12. Mariä Himmelfahrt
  13. Pfingsten
  14. Fronleichnam
  15. Siebenschläfer
  16. Sonnenwende, Johannistag
  17. Erntedankfest
  18. Kirchweih, Kirmes
  19. Halloween
  20. Allerheiligen
  21. Allerseelen
  22. Martinstag
  23. Volkstrauertag
  24. Totensonntag
  25. Weihnachtsgedichte

Sonstige Gedichterubriken

  1. Frühling
  2. Sommer
  3. Herbst
  4. Winter
  5. Geburtstag
  6. Erstkommunion/Konfirmation
  7. Hochzeit
  8. Kinder
  9. Liebe
  10. Natur
  11. Sprüche
  12. Tiere
  13. Sonstige
  14. Religion, Kirche, Gebete

www.feiertagsgedichte.de
ist ein Service von

  • www.weihnachtsseiten.de
  • www.osterseiten.de
  • www.muttertagsseiten.de
  • www.pfingstseiten.de
  • www.feiertagsseiten.de
  • www.brauchtumsseiten.de
  • Statistik für diese Seite
    seit 30.08.2009

    Fleurop Blumengrüße

    Gedicht hinzufügen  |  Druck-Version (PDF)  |  Buchtips  |  Zurück
    Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

    Abendglocke

    Abendglocke

    Der Abendglocke eherner Klang
    schwingt in Wald und Flur hinaus,
    rief in früheren Zeiten Menschen,
    die sich verirrt hatten, nach Haus.

    Gespendet wurde die Abendglocke
    einst von einem der reichen Grafen,
    mit der Auflage, sie täglich zu läuten,
    bevor die Menschen gehen schlafen.

    Seine Tochter hatte sich verlaufen.
    Als Dank, daß man sie wieder fand,
    sollte die Abendglocke im Kirchturm
    nun läuten, hörbar in Stadt und Land.

    Einsam hängt sie dort in ihrem Turm,
    gezeichnet von des Wetters Spuren.
    Sie sah manchen Regen und Sturm
    und hört zu dem Ticken der Uhren.

    Heute noch stimmt sie ihr Lied an,
    wenn die Dämmerung hereinbricht,
    und in die Ruhe des Abends hinein
    sie ihre gleichförmigen Worte spricht.


    Autor: Sieglinde Seiler
    Titel: Abendglocke, (Crailsheim, 23.8.09)
    Copyright: © Sieglinde Seiler
    gepostet von Sieglinde Seiler
    Date: 23.08.2009 18:24
    Alle Sieglinde Seiler Gedichte auf den Feiertagsseiten



    Sonstiges
    Valentinstag_2016_180x150

    Hier geht's wieder zurück