Die schönsten Gedichte von A - Z für Feiertage, Festtage und sonstige besondere Anläße
www.feiertagsgedichte.de      Alle Autoren auf den Feiertagsseiten
Blumengrüsse von
fleurop.de
mit einem Gedicht von www.feiertagsgedichte.de
   Sie sind hier :  
Gedicht/Suchbegriff eingeben:
Gedichterubriken im Jahresverlauf
  1. Silvester/Neujahr
  2. Dreikönigstag, Epiphania
  3. Mariä Lichtmess
  4. Valentinstag
  5. Karneval, Fasching
  6. Josefstag
  7. Frühlings- und Ostergedichte
  8. Muttertagsgedichte
  9. über den Mai
  10. Christi Himmelfahrt/Vatertag
  11. Mariä Himmelfahrt
  12. Pfingsten
  13. Fronleichnam
  14. Siebenschläfer
  15. Sonnenwende, Johannistag
  16. Erntedankfest
  17. Kirchweih, Kirmes
  18. Halloween
  19. Allerheiligen
  20. Allerseelen
  21. Martinstag
  22. Volkstrauertag
  23. Totensonntag
  24. Weihnachtsgedichte

Sonstige Gedichterubriken

  1. Frühling
  2. Sommer
  3. Herbst
  4. Winter
  5. Geburtstag
  6. Erstkommunion/Konfirmation
  7. Hochzeit
  8. Kinder
  9. Liebe
  10. Natur
  11. Sprüche
  12. Tiere
  13. Sonstige
  14. Religion, Kirche, Gebete

www.feiertagsgedichte.de
ist ein Service von

  • www.weihnachtsseiten.de
  • www.osterseiten.de
  • www.muttertagsseiten.de
  • www.pfingstseiten.de
  • www.feiertagsseiten.de
  • www.brauchtumsseiten.de
  • Statistik für diese Seite
    seit 31.07.2009

    Fleurop Blumengrüße

    Gedicht hinzufügen  |  Druck-Version  |  Druck-Version (PDF)  |  Zurück
    Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

    Badewetter
    Badewetter

    Die Sonne scheint heut` gar so schön –
    das Wetter verleitet zum „Badengeh`n“.
    So packt man seine „Siebensachen“ ein,
    ein Buch und Sonnencreme obendrein.

    Noch schnell eine Liegematte aus Stroh,
    dann der Anruf bei der Freundin: „Hallo“,
    hast Du Lust, mit zum Baden zu gehen?“
    „Dann laß` mal alles liegen und stehen!“

    Nun plagt einem noch die Qual der Wahl:
    reihum zur Auswahl 5 Bäder an der Zahl,
    dazu noch einige natürliche Baggerseen,
    an deren Ufer sich sonnen die Badefeen.

    Im Freibad lange Schlangen an den Kassen:
    „Mein Gott!“, „welche Menschenmassen!“
    Man sah es schon dem Berg Fahrräder an,
    daß hier und nur hier der „Bär tanzen kann“.

    Flott in die Kabine und ab in`s kühle Naß!
    Bei der Hitze macht das richtig viel Spaß.
    „Halt, erst noch abkühlen, nicht vergessen!“
    Die schattigen Plätze sind knapp bemessen.

    Man zieht durch, taucht ab, fühlt sich wohl,
    trocknet sich ab, denn der Bauch wird hohl.
    So drängt man sich auch um die Box mit Eis.
    Von der Stirn rinnt nun wieder der Schweiß.

    Auf der Rutsche tummeln sich die Kinder,
    freuen sich, daß Sommer ist, nicht Winter.
    Der Wasserball wechselt zu den Großen,
    während im Gras trocknen die Badehosen.

    Ein Pärchen spielt auf der Wiese Federball.
    Buben bauen im Sandkasten einen Wall
    um ihre Burg, fühlen sich als edler Graf –
    mancher Vater fällt auf der Decke in Schlaf.

    Man träumt in der Sonne so vor sich hin
    - vom Sommerurlaub - der kommt in den Sinn.
    Mit Sonnenschirm ist die Hitze zu ertragen-!
    Man sehnt sich nach mehr Sommertagen.


    Autor: Sieglinde Seiler
    Titel: Badewetter, Crailsheim, 21.7.o9
    Copyright: © Sieglinde Seiler
    gepostet von Sieglinde Seiler
    Date: 21.07.2009 15:01
    Alle Sieglinde Seiler Gedichte auf den Feiertagsseiten



    Sonstiges
    Valentinstag_2016_180x150

    Hier geht's wieder zurück