Die schönsten Gedichte von A - Z für Feiertage, Festtage und sonstige besondere Anläße
www.feiertagsgedichte.de      Alle Autoren auf den Feiertagsseiten
Blumengrüsse von
fleurop.de
mit einem Gedicht von www.feiertagsgedichte.de
   Sie sind hier :  
Gedicht/Suchbegriff eingeben:
Gedichterubriken im Jahresverlauf
  1. Silvester/Neujahr
  2. Dreikönigstag, Epiphania
  3. Mariä Lichtmess
  4. Valentinstag
  5. Karneval, Fasching
  6. Josefstag
  7. Frühlings- und Ostergedichte
  8. Muttertagsgedichte
  9. Walpurgisnacht
  10. über den Mai
  11. Christi Himmelfahrt/Vatertag
  12. Mariä Himmelfahrt
  13. Pfingsten
  14. Fronleichnam
  15. Siebenschläfer
  16. Sonnenwende, Johannistag
  17. Erntedankfest
  18. Kirchweih, Kirmes
  19. Halloween
  20. Allerheiligen
  21. Allerseelen
  22. Martinstag
  23. Volkstrauertag
  24. Totensonntag
  25. Weihnachtsgedichte

Sonstige Gedichterubriken

  1. Frühling
  2. Sommer
  3. Herbst
  4. Winter
  5. Geburtstag
  6. Erstkommunion/Konfirmation
  7. Hochzeit
  8. Kinder
  9. Liebe
  10. Natur
  11. Sprüche
  12. Tiere
  13. Sonstige
  14. Religion, Kirche, Gebete

www.feiertagsgedichte.de
ist ein Service von

  • www.weihnachtsseiten.de
  • www.osterseiten.de
  • www.muttertagsseiten.de
  • www.pfingstseiten.de
  • www.feiertagsseiten.de
  • www.brauchtumsseiten.de
  • Statistik für diese Seite
    seit 29.08.2009

    Fleurop Blumengrüße

    Gedicht hinzufügen  |  Druck-Version (PDF)  |  Buchtips  |  Zurück
    Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

    Blaue Blütenträume
    Blaue Blütenträume

    Sommer, Sonne, blauer Himmel, noch blauere Blüten,
    unserer Natur mit Blumen prallgefüllte Wundertüten!
    Ein kühler Ausdruck des Blühens in der heißen Zeit,
    wo die warmen Farben des Herbstes sind noch weit!

    Der Rittersporn, eine der größten Blumen von allen,
    will uns in lilablau, rosa oder auch hellblau gefallen.
    Die Kornblume mischt sich unter Margeriten und Mohn.
    Ein farbenprächtiges Bild ist ihres Bemühens Lohn.

    Die langblühende Akelei blüht meist in dunklem Blau.
    Sie sieht traurig zu Boden, als wäre der Tag heute grau.
    Ihr Köpfchen ist kunstvoll, sieht fast fremdländisch aus.
    Die Blume sät sich auch gerne von selber wieder aus.

    Tiefblau blüht im Steingarten der veredelte Gartenenzian,
    den man etwas seltener sieht, aber doch dann und wann.
    Er richtet sein Blütengesicht immer zum Himmelszelt aus
    und kommt im Frühling schon zeitig aus der Erde heraus.

    Der Eisenhut ist giftig, wird deshalb nicht gern gepflanzt.
    Er blüht noch eifrig, obwohl der Altweibersommer tanzt.
    Ein helles Blau hat das früh blühende Vergissmeinnicht,
    dessen klingender Namen schon uns Menschen anspricht.

    Auch die Clematis ist in tiefem Violettblau zu erwähnen.
    Schmückend, darf sie sich eines langen Lebens wähnen.
    Im Herbst ist oft an Zäunen eine blaue Winde zu sehen,
    die sich gelenkig um Drahtgeflecht u. Latten kann drehen.

    Den blauen Fingerhut hätte ich beinahe dabei vergessen,
    habe ich doch noch nie einen in meinem Garten besessen!
    Die kleinere Ausgabe davon auf der Wiese ist eher zart,
    Die Natur hat bei der Gartenausgabe mit Zartheit gespart.

    So gibt es eine Menge blaublühender Blumenträume.
    Blumen schaffen es blau zu blühen, nicht aber Bäume.
    Blau ist die Farbe der Treue und spricht uns daher an,
    so wie es zeitig auch schon das Heckenveilchen getan.


    Autor: Sieglinde Seiler
    Titel: Blaue Blütenträume, (Crailsheim, den 9.7.2005)
    Copyright: © Sieglinde Seiler
    gepostet von Sieglinde Seiler
    Date: 09.08.2009 15:10
    Alle Sieglinde Seiler Gedichte auf den Feiertagsseiten



    Sonstiges
    Valentinstag_2016_180x150

    Hier geht's wieder zurück