Die schönsten Gedichte von A - Z für Feiertage, Festtage und sonstige besondere Anläße
www.feiertagsgedichte.de      Alle Autoren auf den Feiertagsseiten
Blumengrüsse von
fleurop.de
mit einem Gedicht von www.feiertagsgedichte.de
   Sie sind hier :  
Gedicht/Suchbegriff eingeben:
Gedichterubriken im Jahresverlauf
  1. Silvester/Neujahr
  2. Dreikönigstag, Epiphania
  3. Mariä Lichtmess
  4. Valentinstag
  5. Karneval, Fasching
  6. Josefstag
  7. Frühlings- und Ostergedichte
  8. Muttertagsgedichte
  9. Walpurgisnacht
  10. über den Mai
  11. Christi Himmelfahrt/Vatertag
  12. Mariä Himmelfahrt
  13. Pfingsten
  14. Fronleichnam
  15. Siebenschläfer
  16. Sonnenwende, Johannistag
  17. Erntedankfest
  18. Kirchweih, Kirmes
  19. Halloween
  20. Allerheiligen
  21. Allerseelen
  22. Martinstag
  23. Volkstrauertag
  24. Totensonntag
  25. Weihnachtsgedichte

Sonstige Gedichterubriken

  1. Frühling
  2. Sommer
  3. Herbst
  4. Winter
  5. Geburtstag
  6. Erstkommunion/Konfirmation
  7. Hochzeit
  8. Kinder
  9. Liebe
  10. Natur
  11. Sprüche
  12. Tiere
  13. Sonstige
  14. Religion, Kirche, Gebete

www.feiertagsgedichte.de
ist ein Service von

  • www.weihnachtsseiten.de
  • www.osterseiten.de
  • www.muttertagsseiten.de
  • www.pfingstseiten.de
  • www.feiertagsseiten.de
  • www.brauchtumsseiten.de
  • Statistik für diese Seite
    seit 1.11.2008

    Fleurop Blumengrüße

    Gedicht hinzufügen  |  Druck-Version (html)  |  Druck-Version (PDF)  |  Zurück
    Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

    Pfingstrosen
    Pfingstrosen

    Pfingstrosen in purpurrot,
    leiden unter großer Wassernot,
    warten auf warmen Regen -
    der Himmel brachte nicht den Segen.

    Warm und heiß die Junitage,
    mit schwüler Luft und Mückenplage,
    verwelkt, vertrocknet das saftige Grün,
    die Blütenköpfchen schnell verblüh`n.

    Dann, in einer lauen Nacht,
    sind die Sterne ängstlich erwacht,
    vom Grollen und wilden Blitzen -
    die durch schwere Wolken flitzten.

    Sie trugen mit geballter Kraft,
    zur Erde den nötigen Lebenssaft,
    ließen ihn klatschen und klopfen,
    in großen Mengen, nicht in Tropfen.

    Die Pfingstrosen im Morgengrau,
    blinzelte in den dunklen Wolkenstau,
    der entstanden in der warmen Juninacht
    und den frischen Lebensquell gebracht.

    Erquickend das Naß, ein süßer Genuß,
    sie empfanden es als neuen Lebensgruß,
    öffneten Knospen, zeigten strahlend rote Blüten,
    werden damit die aufgehende Sonne begrüßen.

    Autor: Grete Schicke
    Titel: Pfingstrosen
    Copyright: © Grete Schicke, 31084 Freden / Leine
    eingesandt von Grete Schicke
    Brief eingegangen am: 30.12.2006
    eMail: kontakt@grete-schicke.de
    Internet: http://www.grete-schicke.de/
    Alle Grete Schicke Gedichte auf den Feiertagsseiten

    Mehr über Pfingsten finden sie direkt bei
    http://www.pfingstseiten.de
    Zur Übersicht der letzten 50 neu hinzugefügten Gedichte
    Gedichte nach Autoren

    Hier geht's wieder zurück