Die schönsten Gedichte von A - Z für Feiertage, Festtage und sonstige besondere Anläße
www.feiertagsgedichte.de      Alle Autoren auf den Feiertagsseiten
Blumengrüsse von
fleurop.de
mit einem Gedicht von www.feiertagsgedichte.de
   Sie sind hier :  
Gedicht/Suchbegriff eingeben:
Gedichterubriken im Jahresverlauf
  1. Silvester/Neujahr
  2. Dreikönigstag, Epiphania
  3. Mariä Lichtmess
  4. Valentinstag
  5. Karneval, Fasching
  6. Josefstag
  7. Frühlings- und Ostergedichte
  8. Muttertagsgedichte
  9. Walpurgisnacht
  10. über den Mai
  11. Christi Himmelfahrt/Vatertag
  12. Mariä Himmelfahrt
  13. Pfingsten
  14. Fronleichnam
  15. Siebenschläfer
  16. Sonnenwende, Johannistag
  17. Erntedankfest
  18. Kirchweih, Kirmes
  19. Halloween
  20. Allerheiligen
  21. Allerseelen
  22. Martinstag
  23. Volkstrauertag
  24. Totensonntag
  25. Weihnachtsgedichte

Sonstige Gedichterubriken

  1. Frühling
  2. Sommer
  3. Herbst
  4. Winter
  5. Geburtstag
  6. Erstkommunion/Konfirmation
  7. Hochzeit
  8. Kinder
  9. Liebe
  10. Natur
  11. Sprüche
  12. Tiere
  13. Sonstige
  14. Religion, Kirche, Gebete

www.feiertagsgedichte.de
ist ein Service von

  • www.weihnachtsseiten.de
  • www.osterseiten.de
  • www.muttertagsseiten.de
  • www.pfingstseiten.de
  • www.feiertagsseiten.de
  • www.brauchtumsseiten.de
  • Statistik für diese Seite
    seit 1.11.2008

    Fleurop Blumengrüße

    Gedicht hinzufügen  |  Druck-Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
    Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

    Dein Schatten
    Dein Schatten

    Immer ist er da
    wirst nie alleine sein,
    jeden Tag, jedes Jahr
    manchmal groß, auch mal klein.

    Im hellen Sonnenschein
    vor allem in der Mondscheinnacht,
    läßt er dich niemals allein
    kommt in seiner schwarzen Tracht.

    Mit dir schleicht er jeden Schritt
    zeigt niemals sein Gesicht,
    selbst bei einem Pferderitt
    tut er seine Pflicht.

    Im Kerzenschein, der nur schwach,
    da kannst du sicher sein,
    freudig wird dein Schatten wach
    läuft lautlos hinter drein.

    Erschreckt dich häufig fürchterlich
    bist du in tiefen Gedanken,
    oftmals bist dann ärgerlich,
    dein Dasein kommt ins Schwanken.

    Hände reichen kann er nicht,
    obwohl sie sind wie deine,
    er kein einziges Wörtchen spricht,
    versteckt oft seine Beine.

    Dein Schatten ist dabei
    wo es sich erhellt -
    wie eine kleine Liebelei,
    er sich still zu dir gesellt.

    Autor: Grete Schicke
    Titel: Dein Schatten
    Copyright: © Grete Schicke, 31084 Freden / Leine
    eingesandt von Grete Schicke
    Brief eingegangen am: 29. September 2007
    eMail: kontakt@grete-schicke.de
    Internet: www.grete-schicke.de
    Alle Grete Schicke Gedichte auf den Feiertagsseiten



    Sonstiges
    Valentinstag_2016_180x150

    Hier geht's wieder zurück