Frühling Frühling, ein Gedicht von Grete Schicke
Frühling Frühling

Frühling! Frühling! Zu hören im Widerhall,
unzählige Vogelstimmen überall,
was noch eingebettet im eisigen Frost,
jetzt der verbleibenden Kälte trotzt.

Helligkeit klärte den grauen Himmel bald,
Nebel verschwunden von Wiese und Wald,
Gänseblümchen und Frühveilchen leuchten,
erwachte Bienen und Falter sich freuten.

Verschwunden letzte Reste vom Schnee,
erste Zugvögel fliegen freudig in die Höh,
maienhaft in kurzer Zeit im April,
überall es sprießen und grünen will.

Sonnenstrahlen gehen stundenlang spazieren,
zu hören ein lautes Zirpen und Musizieren,
verschwunden die graue traurige Wintertrübe,
drängend erscheint farbenfroh Blüte an Blüte.


Autor: Grete Schicke
Titel: Frühling Frühling
Copyright: © Grete Schicke, 31084 Freden / Leine
eingesandt von Grete Schicke
Brief eingegangen am: 7. Januar 2011
eMail: kontakt@grete-schicke.de
Internet: www.grete-schicke.de
Alle Grete Schicke Gedichte auf den Feiertagsseiten



http://www.feiertagsgedichte.de/autoren/s/schicke-grete/fruehling/fruehling-fruehling/home.html
Feiertagsgedichte    (http://www.feiertagsgedichte.de)
Copyright © by Josef Dirschl, www.feiertagsgedichte.de    -    info@feiertagsgedichte.de
ALLE RECHTE VORBEHALTEN / ALL RIGHTS RESERVED