Die schönsten Gedichte von A - Z für Feiertage, Festtage und sonstige besondere Anläße
www.feiertagsgedichte.de      Alle Autoren auf den Feiertagsseiten
Blumengrüsse von
fleurop.de
mit einem Gedicht von www.feiertagsgedichte.de
   Sie sind hier :  
Gedicht/Suchbegriff eingeben:
Gedichterubriken im Jahresverlauf
  1. Silvester/Neujahr
  2. Dreikönigstag, Epiphania
  3. Mariä Lichtmess
  4. Valentinstag
  5. Karneval, Fasching
  6. Josefstag
  7. Frühlings- und Ostergedichte
  8. Muttertagsgedichte
  9. Walpurgisnacht
  10. über den Mai
  11. Christi Himmelfahrt/Vatertag
  12. Mariä Himmelfahrt
  13. Pfingsten
  14. Fronleichnam
  15. Siebenschläfer
  16. Sonnenwende, Johannistag
  17. Erntedankfest
  18. Kirchweih, Kirmes
  19. Halloween
  20. Allerheiligen
  21. Allerseelen
  22. Martinstag
  23. Volkstrauertag
  24. Totensonntag
  25. Weihnachtsgedichte

Sonstige Gedichterubriken

  1. Frühling
  2. Sommer
  3. Herbst
  4. Winter
  5. Geburtstag
  6. Erstkommunion/Konfirmation
  7. Hochzeit
  8. Kinder
  9. Liebe
  10. Natur
  11. Sprüche
  12. Tiere
  13. Sonstige
  14. Religion, Kirche, Gebete

www.feiertagsgedichte.de
ist ein Service von

  • www.weihnachtsseiten.de
  • www.osterseiten.de
  • www.muttertagsseiten.de
  • www.pfingstseiten.de
  • www.feiertagsseiten.de
  • www.brauchtumsseiten.de
  • Statistik für diese Seite
    seit 13. Januar 2015

    Fleurop Blumengrüße

    Gedicht hinzufügen  |  Druck-Version (PDF)  |  Zurück
    Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

    Faschings- und Karnevalreime
    Faschings- und Karnevalreime

    Spare nicht mit Schminke
    sonst kommst du in die Finke
    mache Wind mit Händen und Füßen
    lasse Sekt in Kelche fließen.

           *

    Fasching ist ein Belastungstest
    und der Narren schönstes Fest
    Tröten Albern Tanzbein schwingen
    alles ist auf Touren zu bringen.

    Witz und Charme dürfen nicht fehlen
    auch das Befeuchten trockner Kehlen
    als Markenzeichen aller Jecken
    die in ihrer Hoch Zeit stecken.

           *

    Für Narren und Jecken ist Fasching Magie
    biegen sich bis unters Knie
    wenn Polonaise um sich greift
    und der Schnaps im Kopfe reift.

           *

    Außergewöhnliche Fröhlichkeit
    beschreibt des Narren Faschingszeit
    neben Konfetti und Maskerade
    steht er für alle Späße gerade.

           *

    Vernunft wird zu Karneval ausgeblendet
    sprachlich das Hallali verwendet
    ebenso das Gurren Säuseln
    bis sich die Zehenspitzen kräuseln.

           *

    Das große Treiben zur Karnevalszeit
    ob es regnet oder schneit
    heizt alle Jecken und Narren ein
    um ausgelassen und fröhlich zu sein.

           *

    Werfe dich ins schönste Gewand
    nimm das Zepter in die Hand
    mach den Clown oder den Prinz
    wie es üblich in deiner Provinz.

    Eine schöne Faschingszeit

    Autor: Ute Nathow
    Titel: Faschings- und Karnevalreime
    Copyright: © Ute Nathow
    gepostet von Ute Nathow
    Date: 06.01.2015 22:40
    Webseite: http://www.gedicht-welt.de

    Alle Ute Nathow Gedichte auf den Feiertagsseiten



    Sonstiges
    Valentinstag_2016_180x150

    Hier geht's wieder zurück