Die schönsten Gedichte von A - Z für Feiertage, Festtage und sonstige besondere Anläße
www.feiertagsgedichte.de      Alle Autoren auf den Feiertagsseiten
Blumengrüsse von
fleurop.de
mit einem Gedicht von www.feiertagsgedichte.de
   Sie sind hier :  
Gedicht/Suchbegriff eingeben:
Gedichterubriken im Jahresverlauf
  1. Silvester/Neujahr
  2. Dreikönigstag, Epiphania
  3. Mariä Lichtmess
  4. Valentinstag
  5. Karneval, Fasching
  6. Josefstag
  7. Frühlings- und Ostergedichte
  8. Muttertagsgedichte
  9. Walpurgisnacht
  10. über den Mai
  11. Christi Himmelfahrt/Vatertag
  12. Mariä Himmelfahrt
  13. Pfingsten
  14. Fronleichnam
  15. Siebenschläfer
  16. Sonnenwende, Johannistag
  17. Erntedankfest
  18. Kirchweih, Kirmes
  19. Halloween
  20. Allerheiligen
  21. Allerseelen
  22. Martinstag
  23. Volkstrauertag
  24. Totensonntag
  25. Weihnachtsgedichte

Sonstige Gedichterubriken

  1. Frühling
  2. Sommer
  3. Herbst
  4. Winter
  5. Geburtstag
  6. Erstkommunion/Konfirmation
  7. Hochzeit
  8. Kinder
  9. Liebe
  10. Natur
  11. Sprüche
  12. Tiere
  13. Sonstige
  14. Religion, Kirche, Gebete

www.feiertagsgedichte.de
ist ein Service von

  • www.weihnachtsseiten.de
  • www.osterseiten.de
  • www.muttertagsseiten.de
  • www.pfingstseiten.de
  • www.feiertagsseiten.de
  • www.brauchtumsseiten.de
  • Statistik für diese Seite
    seit 10. Januar 2010

    Gedicht hinzufügen  |  Druck-Version (PDF)  |  Buchtips  |  Zurück
    Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

    Wie kam der Hase an das Ei?



    Wie kam der Hase an das Ei?

    Die Frage stellt sich nebenbei:
    „Wie kam der Hase an das Ei?“
    Gelegt hat er es sicher nicht -
    auch einiges dagegen spricht,
    dass er mit Hühnern hat ´nen Deal.
    Doch wie passt dann der Has´ ins Spiel?

    Ein Götterbote – liest man dann
    war früher er – fing´s damit an?
    Dem Ei und ihm sei eins gemein -
    ein Fruchtbarkeitssymbol zu sein.
    Vor Jahren brachten Kuckuck, Hahn
    und auch der Fuchs noch Eier an

    Der Has´ behielt die Oberhand -
    ist nun bekannt in Stadt und Land.
    Warum auch immer er erwählt -
    das einzige was wirklich zählt
    ist dass man eines nicht vergisst:
    Dass Christus auferstanden ist.

    Autor: Anita Menger
    Titel: Wie kam der Hase an das Ei? (2009)
    Copyright: © Anita Menger, 91154 Roth
    eingesandt von Anita Menger
    Date: 29.12.2009 21:03
    eMail: menger.anita@googlemail.com
    Internet: www.menger-anita.de

    Alle Anita Menger Gedichte auf den Feiertagsseiten


    Zur Übersicht aller Ostergedichte auf den Fest- und Feiertagsseiten

    Sonstiges

    Hier geht's wieder zurück