Die schönsten Gedichte von A - Z für Feiertage, Festtage und sonstige besondere Anläße
www.feiertagsgedichte.de      Alle Autoren auf den Feiertagsseiten
Blumengrüsse von
fleurop.de
mit einem Gedicht von www.feiertagsgedichte.de
   Sie sind hier :  
Gedicht/Suchbegriff eingeben:
Gedichterubriken im Jahresverlauf
  1. Silvester/Neujahr
  2. Dreikönigstag, Epiphania
  3. Mariä Lichtmess
  4. Valentinstag
  5. Karneval, Fasching
  6. Josefstag
  7. Frühlings- und Ostergedichte
  8. Muttertagsgedichte
  9. über den Mai
  10. Christi Himmelfahrt/Vatertag
  11. Mariä Himmelfahrt
  12. Pfingsten
  13. Fronleichnam
  14. Siebenschläfer
  15. Sonnenwende, Johannistag
  16. Erntedankfest
  17. Kirchweih, Kirmes
  18. Halloween
  19. Allerheiligen
  20. Allerseelen
  21. Martinstag
  22. Volkstrauertag
  23. Totensonntag
  24. Weihnachtsgedichte

Sonstige Gedichterubriken

  1. Frühling
  2. Sommer
  3. Herbst
  4. Winter
  5. Geburtstag
  6. Erstkommunion/Konfirmation
  7. Hochzeit
  8. Kinder
  9. Liebe
  10. Natur
  11. Sprüche
  12. Tiere
  13. Sonstige
  14. Religion, Kirche, Gebete

www.feiertagsgedichte.de
ist ein Service von

  • www.weihnachtsseiten.de
  • www.osterseiten.de
  • www.muttertagsseiten.de
  • www.pfingstseiten.de
  • www.feiertagsseiten.de
  • www.brauchtumsseiten.de
  • Statistik für diese Seite
    seit 12.01.2014

    Fleurop Blumengrüße

    Gedicht hinzufügen  |  Druck-Version (PDF)  |  Zurück
    Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

    Ein neuer Tag

    Ein neuer Tag

    Schau die Natur in voller Pracht,
    du bist vergnügt, das Auge lacht.
    Doch nur bei Licht kannst du es sehn,
    bald wird die Sonne unter geh’ n

    Wenn Abend’ s geht sie dann zur Ruh’
    deckt Nebel noch die Erde zu.
    Langsam bricht die Nacht herein,
    Dunkelheit löscht Flur und Hain

    So träum ich in der Finsternis,
    von einem Weg der ungewiss.
    All meine Ängste, meine Sorgen,
    begleiten mich oft in den Morgen.

    Da höre ich des Wecker’ s Schrei.
    Wach auf mein Freund - die Nacht vorbei.
    Es graut bereits, ein neuer Tag.
    Was der wohl wieder bringen mag.

    Da kitzelt mich ein Sonnenstrahl,
    mir geht es gut, bin aus dem Tal.
    Auch die Ängste, sie entschweben.
    Wie die Natur - so ist das Leben.


    Autor: Alois Mayer
    Titel: Ein neuer Tag
    Copyright: © Alois Mayer
    gepostet von Alois Mayer
    Date: 02.01.2014 03:38

    Alle Alois Mayer Gedichte auf den Brauchtums- und Feiertagsseiten



    Sonstiges
    Valentinstag_2016_180x150

    Hier geht's wieder zurück