Die schönsten Gedichte von A - Z für Feiertage, Festtage und sonstige besondere Anläße
www.feiertagsgedichte.de      Alle Autoren auf den Feiertagsseiten
Blumengrüsse von
fleurop.de
mit einem Gedicht von www.feiertagsgedichte.de
   Sie sind hier :  
Gedicht/Suchbegriff eingeben:
Gedichterubriken im Jahresverlauf
  1. Silvester/Neujahr
  2. Dreikönigstag, Epiphania
  3. Mariä Lichtmess
  4. Valentinstag
  5. Karneval, Fasching
  6. Josefstag
  7. Frühlings- und Ostergedichte
  8. Muttertagsgedichte
  9. über den Mai
  10. Christi Himmelfahrt/Vatertag
  11. Mariä Himmelfahrt
  12. Pfingsten
  13. Fronleichnam
  14. Siebenschläfer
  15. Sonnenwende, Johannistag
  16. Erntedankfest
  17. Kirchweih, Kirmes
  18. Halloween
  19. Allerheiligen
  20. Allerseelen
  21. Martinstag
  22. Volkstrauertag
  23. Totensonntag
  24. Weihnachtsgedichte

Sonstige Gedichterubriken

  1. Frühling
  2. Sommer
  3. Herbst
  4. Winter
  5. Geburtstag
  6. Erstkommunion/Konfirmation
  7. Hochzeit
  8. Kinder
  9. Liebe
  10. Natur
  11. Sprüche
  12. Tiere
  13. Sonstige
  14. Religion, Kirche, Gebete

www.feiertagsgedichte.de
ist ein Service von

  • www.weihnachtsseiten.de
  • www.osterseiten.de
  • www.muttertagsseiten.de
  • www.pfingstseiten.de
  • www.feiertagsseiten.de
  • www.brauchtumsseiten.de
  • Statistik für diese Seite
    seit 26.10.2013

    Fleurop Blumengrüße

    Gedicht hinzufügen  |  Druck-Version (PDF)  |  Zurück
    Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

    Halloween

    Halloween

    Hinter Fenstern und auf Tischen,
    Gartenbänken, Mauernischen,
    kann man sie sehen in der Nacht,
    einer grimmig, mancher lacht.

    Aus großen Augen leuchten Kerzen,
    dem einen gruselt, andere scherzen.
    Es ist ein Brauch aus alter Zeit,
    soll mahnen die Vergänglichkeit.

    Geister sollten sie verjagen,
    Hungersnot und arge Plagen.
    Alle die verirrten Seelen,
    sollten so ihr Ziel verfehlen.

    Heute heißt es Halloween!
    Ob in München, Köln und Wien,
    gehen Kinder durch die Gassen,
    um sich zu beschenken lassen.

    Sie warten an des Hauses Stufen,
    um “Süsses / Saures” zu rufen.
    Schick’ sie nicht weg ohne zu geben,
    ansonsten wirst du was erleben.


    Autor: Alois Mayer
    Titel: Halloween
    Copyright: © Alois Mayer
    gepostet von Alois Mayer
    Date: 25.10.2013 04:41

    Alle Alois Mayer Gedichte auf den Brauchtums- und Feiertagsseiten



    Sonstiges
    Valentinstag_2016_180x150

    Hier geht's wieder zurück