Die schönsten Gedichte von A - Z für Feiertage, Festtage und sonstige besondere Anläße
www.feiertagsgedichte.de      Alle Autoren auf den Feiertagsseiten
Blumengrüsse von
fleurop.de
mit einem Gedicht von www.feiertagsgedichte.de
   Sie sind hier :  
Gedicht/Suchbegriff eingeben:
Gedichterubriken im Jahresverlauf
  1. Silvester/Neujahr
  2. Dreikönigstag, Epiphania
  3. Mariä Lichtmess
  4. Valentinstag
  5. Karneval, Fasching
  6. Josefstag
  7. Frühlings- und Ostergedichte
  8. Muttertagsgedichte
  9. über den Mai
  10. Christi Himmelfahrt/Vatertag
  11. Mariä Himmelfahrt
  12. Pfingsten
  13. Fronleichnam
  14. Siebenschläfer
  15. Sonnenwende, Johannistag
  16. Erntedankfest
  17. Kirchweih, Kirmes
  18. Halloween
  19. Allerheiligen
  20. Allerseelen
  21. Martinstag
  22. Volkstrauertag
  23. Totensonntag
  24. Weihnachtsgedichte

Sonstige Gedichterubriken

  1. Frühling
  2. Sommer
  3. Herbst
  4. Winter
  5. Geburtstag
  6. Erstkommunion/Konfirmation
  7. Hochzeit
  8. Kinder
  9. Liebe
  10. Natur
  11. Sprüche
  12. Tiere
  13. Sonstige
  14. Religion, Kirche, Gebete

www.feiertagsgedichte.de
ist ein Service von

  • www.weihnachtsseiten.de
  • www.osterseiten.de
  • www.muttertagsseiten.de
  • www.pfingstseiten.de
  • www.feiertagsseiten.de
  • www.brauchtumsseiten.de
  • Statistik für diese Seite
    seit 27.10.2013

    Fleurop Blumengrüße

    Gedicht hinzufügen  |  Druck-Version (PDF)  |  Zurück
    Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

    Allerheiligen - Allerseelen

    Allerheiligen - Allerseelen

    Kerzenlicht auf Marmorsteinen,
    wo manche um ihr Liebstes weinen.
    Sie stehen still in sich gekehrt,
    am Tag, an dem man Tote ehrt.

    Mit ehrfurchtsvollem Schweigen,
    vor Chrysanthemen, Fichtenzweigen,
    erweist man denen den Respekt,
    die von der Erde zugedeckt.

    Seiner Ahnen zum Gedenken,
    will man heut die Augen senken.
    Für die Menschen die hier ruh’n,
    Christenpflicht am Nächsten tun.

    Kinder legen Blumen nieder,
    denken an die Eltern wieder.
    Sie sprechen leise ein Gebet,
    wo in Stein ihr Name steht.

    Weihrauchduft zieht durch die Reihen,
    weil Priester nun die Gräber weihen.
    so mancher denkt jetzt still bei sich,
    irgendwann, trifft es auch mich.


    Autor: Alois Mayer
    Titel: Allerheiligen - Allerseelen
    Copyright: © Alois Mayer
    gepostet von Alois Mayer
    Date: 20.10.2013 04:18

    Alle Alois Mayer Gedichte auf den Brauchtums- und Feiertagsseiten



    Sonstiges
    Valentinstag_2016_180x150

    Hier geht's wieder zurück