Die schönsten Gedichte von A - Z für Feiertage, Festtage und sonstige besondere Anläße
www.feiertagsgedichte.de      Alle Autoren auf den Feiertagsseiten
Blumengrüsse von
fleurop.de
mit einem Gedicht von www.feiertagsgedichte.de
   Sie sind hier :  
Gedicht/Suchbegriff eingeben:
Gedichterubriken im Jahresverlauf
  1. Silvester/Neujahr
  2. Dreikönigstag, Epiphania
  3. Mariä Lichtmess
  4. Valentinstag
  5. Karneval, Fasching
  6. Josefstag
  7. Frühlings- und Ostergedichte
  8. Muttertagsgedichte
  9. Walpurgisnacht
  10. über den Mai
  11. Christi Himmelfahrt/Vatertag
  12. Mariä Himmelfahrt
  13. Pfingsten
  14. Fronleichnam
  15. Siebenschläfer
  16. Sonnenwende, Johannistag
  17. Erntedankfest
  18. Kirchweih, Kirmes
  19. Halloween
  20. Allerheiligen
  21. Allerseelen
  22. Martinstag
  23. Volkstrauertag
  24. Totensonntag
  25. Weihnachtsgedichte

Sonstige Gedichterubriken

  1. Frühling
  2. Sommer
  3. Herbst
  4. Winter
  5. Geburtstag
  6. Erstkommunion/Konfirmation
  7. Hochzeit
  8. Kinder
  9. Liebe
  10. Natur
  11. Sprüche
  12. Tiere
  13. Sonstige
  14. Religion, Kirche, Gebete

www.feiertagsgedichte.de
ist ein Service von

  • www.weihnachtsseiten.de
  • www.osterseiten.de
  • www.muttertagsseiten.de
  • www.pfingstseiten.de
  • www.feiertagsseiten.de
  • www.brauchtumsseiten.de
  • Statistik für diese Seite
    seit 25.11.2007

    Gedicht hinzufügen  |  Druck-Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
    Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

    Die Bremer Rentnerband

    Die Bremer Rentnerband
    Eine Erfolgsstory in vier Strophen
    und einem Nachsatz

    Ein Esel, kraftlos und betagt,
    von seinem Bauern fortgejagt,
    dachte traurig hin und her,
    was nun wohl zu machen w�r'.
    Da beschloss er justament:
    "Ich gr�nde eine Rentnerband!
    Das lass' ich mir nicht nehmen.
    Ich trete auf in Bremen!"

    Ein Hund, 'ne Katze und ein Hahn
    schlossen sich dem Esel an.
    Auch sie befanden sich in Not
    und suchten Bess'res als den Tod.
    Und von dem Esel inspiriert
    haben sie dann musiziert.
    "Das lassen wir uns nicht nehmen.
    Wir treten auf in Bremen!"

    Bevor sie in Bremen gesungen,
    ist ihnen ein Coup gelungen:
    Im Walde stand ein R�uberhaus,
    da jagten sie die R�uber raus
    und nahmen das Haus f�r sich ein.
    Dann schmausten und schliefen sie fein.
    "Das lassen wir uns nicht nehmen,
    das R�uberhaus bei Bremen!"

    Sie lebten in dem sch�nen Haus
    gl�cklich zusammen, tagein, tagaus.
    Sie traten auf mit irrem Sound,
    und wer sie h�rte, war erstaunt:
    "Das gibt's ja nicht!" meinten viele
    und lauschten verz�ckt ihrem Spiele.
    Drum lie� man es sich nicht nehmen
    und schuf ein Denkmal in Bremen.

    Nachsatz:

    Ohne Titel, ohne Orden
    sind die Vier ber�hmt geworden,
    weil sie Erstaunliches geschafft
    mit Lebensmut und Willenskraft.

    Autor: Wolfgang L�rzer
    Titel: Die Bremer Rentnerband
    Copyright: � Wolfgang L�rzer
    gepostet von Wolfgang L�rzer
    Date: Thu, 22 Nov 2007 19:47:07 +0100
    Alle Wolfgang L�rzer Gedichte

    Sonstiges
    Valentinstag_2016_180x150

    Hier geht's wieder zurück