Die schönsten Gedichte von A - Z für Feiertage, Festtage und sonstige besondere Anläße
www.feiertagsgedichte.de      Alle Autoren auf den Feiertagsseiten
Blumengrüsse von
fleurop.de
mit einem Gedicht von www.feiertagsgedichte.de
   Sie sind hier :  
Gedicht/Suchbegriff eingeben:
Gedichterubriken im Jahresverlauf
  1. Silvester/Neujahr
  2. Dreikönigstag, Epiphania
  3. Mariä Lichtmess
  4. Valentinstag
  5. Karneval, Fasching
  6. Josefstag
  7. Frühlings- und Ostergedichte
  8. Muttertagsgedichte
  9. Walpurgisnacht
  10. über den Mai
  11. Christi Himmelfahrt/Vatertag
  12. Mariä Himmelfahrt
  13. Pfingsten
  14. Fronleichnam
  15. Siebenschläfer
  16. Sonnenwende, Johannistag
  17. Erntedankfest
  18. Kirchweih, Kirmes
  19. Halloween
  20. Allerheiligen
  21. Allerseelen
  22. Martinstag
  23. Volkstrauertag
  24. Totensonntag
  25. Weihnachtsgedichte

Sonstige Gedichterubriken

  1. Frühling
  2. Sommer
  3. Herbst
  4. Winter
  5. Geburtstag
  6. Erstkommunion/Konfirmation
  7. Hochzeit
  8. Kinder
  9. Liebe
  10. Natur
  11. Sprüche
  12. Tiere
  13. Sonstige
  14. Religion, Kirche, Gebete

www.feiertagsgedichte.de
ist ein Service von

  • www.weihnachtsseiten.de
  • www.osterseiten.de
  • www.muttertagsseiten.de
  • www.pfingstseiten.de
  • www.feiertagsseiten.de
  • www.brauchtumsseiten.de
  • Statistik für www.feiertagsgedichte.de

    Gedicht hinzufügen  |  Druck-Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
    Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

    Berliner Pfingsten

    Berliner Pfingsten

    Heute sah ich ein Gesicht,
    Wonnevoll zu deuten:
    In dem frühen Pfingstenlicht
    Und beim Glockenläuten
    Schritten Weiber drei einher,
    Feierlich im Gange,
    Wäscherinnen, fest und schwer!
    Jede trug `ne Stange.

    Mädchensommerkleider drei
    Flaggten von den Stangen;
    Schönre Fahnen, stolz und frei,
    Als je Krieger schwangen,
    Blau und weiß und rot gestreift,
    Wunderbar beflügelt,
    Frisch gewaschen und gesteift,
    Tadellos gebügelt.

    Lustig blies der Wind, der Schuft,
    Lenden auf und Büste,
    Und von frischer Morgenluft
    Blähten sich die Brüste!
    Und ich sang, als ich gesehn
    Ferne sie entschweben:
    Auf und laßt die Fahnen wehn,
    Schön ist doch das Leben!

    Autor: Gottfried Keller (1819-1890)
    Titel: Berliner Pfingsten
    Alle Gottfried Keller Gedichte

    Sonstiges
    Valentinstag_2016_180x150

    Hier geht's wieder zurück