Blättersterben, ein Gedicht von Heidrun Gemähling

Blättersterben

Noch
halten Blätter sich
in ihrem Sterben
nähren sich vom Lebenssaft
und im Spiel der Farben
weilt ein Leuchten
wundersam

erst
wenn Stürme brausend toben
lösen Blätter ihren Halt
wirbeln frohgelaunt hernieder
wild getrieben

Gaudium der Zeit.

© Heidrun Gemähling

Autorin:
Heidrun Gemähling
Eschweg 5
D-48531 Nordhorn
Telefon 05921/32231
eingesandt von Heidrun Gemähling
am 02.09.2012 11:38
eMail: info@lyrik-kriegundleben.de
Internet: www.lyrik-kriegundleben.de

Alle Heidrun Gemähling Gedichte auf den Fest- und Feiertagsseiten




http://www.feiertagsgedichte.de/autoren/g/gemaehling/herbst/blaettersterben/home.html
Feiertagsgedichte    (http://www.feiertagsgedichte.de)
Copyright © by Josef Dirschl, www.feiertagsgedichte.de    -    info@feiertagsgedichte.de
ALLE RECHTE VORBEHALTEN / ALL RIGHTS RESERVED