Die schönsten Gedichte von A - Z für Feiertage, Festtage und sonstige besondere Anläße
www.feiertagsgedichte.de      Alle Autoren auf den Feiertagsseiten
Blumengrüsse von
fleurop.de
mit einem Gedicht von www.feiertagsgedichte.de
Gedicht/Suchbegriff eingeben:
Gedichterubriken im Jahresverlauf
  1. Silvester/Neujahr
  2. Dreikönigstag, Epiphania
  3. Mariä Lichtmess
  4. Valentinstag
  5. Josefstag
  6. Frühlings- und Ostergedichte
  7. Muttertagsgedichte
  8. über den Mai
  9. Christi Himmelfahrt
  10. Mariä Himmelfahrt
  11. Pfingsten
  12. Fronleichnam
  13. Siebenschläfer
  14. Sonnenwende, Johannistag
  15. Erntedankfest
  16. Kirchweih, Kirmes
  17. Allerheiligen
  18. Allerseelen
  19. Martinstag
  20. Volkstrauertag
  21. Totensonntag
  22. Weihnachtsgedichte

Sonstige Gedichterubriken

  1. Frühling
  2. Sommer
  3. Herbst
  4. Winter
  5. Geburtstag
  6. Hochzeit
  7. Kinder
  8. Liebe
  9. Natur
  10. Sprüche
  11. Tiere
  12. Sonstige

www.feiertagsgedichte.de
ist ein Service von

  • www.weihnachtsseiten.de
  • www.osterseiten.de
  • www.muttertagsseiten.de
  • www.pfingstseiten.de
  • www.feiertagsseiten.de
  • www.brauchtumsseiten.de
  • Statistik für diese Seite
    seit 28.01.2014

    Gedicht hinzufügen  |  Druck-Version (PDF)  |  Zurück
    Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

    Willkommen

    Willkommen

    Ich grüße dich du „Luder“,
    dich, die fünfte Jahreszeit.
    Alles ist Schminke und Puder,
    nur Narrheit weit und breit.

    Ich grüße dich du „Entzückte“,
    dich und deine schönen Tage,
    nur Schalks und Verrückte,
    aus der Norm keine Frage.

    Ich grüße dich du „Schlechte“,
    dich, die sonderbare Epoch,
    dir fehlt das Wahre und Echte,
    am Ende bleibt Luft und Loch.

    Ich grüße dich nicht „Normale“,
    dich und deine lustige Welt.
    Im Freien als auch im Saale,
    nur Schein dich zusammenhält.

    Ich grüße dich du bist eine Alte,
    die jährlich wieder Erwachende.
    Bleibst jugendlich ohne Falte,
    zeigst dich stets als Lachende.

    Ich grüße dich gestillte Sehnsucht,
    welche ist längst überfällig.
    Humor und Freude deine Zucht,
    immer fröhlich, immer gesellig.

    Ich grüße dich du „Sonderbare“,
    die nicht überall wird akzeptiert.
    Kritik dir manchmal widerfahre,
    bei diesem Charakter prädestiniert.

    Ich grüße dich du fidele „Lerche“,
    dich, die genießt Zug um Zug.
    Bist oft doch eine Überzwerche,
    bei deinem kurzen Höhenflug.

    Ich grüße dich du „Sündige“,
    die vieles sieht recht locker.
    So stolpern oft auch mündige
    und fallen vom lieben Hocker.

    Ich grüße dich du „Trunkene“,
    dich, die allzeit recht Feuchte.
    Weil dem Affen arg Verbundene,
    winkt dir Katers Morgenleuchte.

    Ich grüße dich du Vertraute,
    die groß Spektakel aufführt.
    Geschrei und närrische Laute,
    deine Gebärden ganz ungeniert.

    Ich grüße dich du Wunderbare,
    dich mit deiner Lebensfrische.
    Sorgen zählen nicht zur Ware,
    die stehen auf deinem Tische.

    Ich grüße dich gefleckte Bunte,
    dein Häs das ist so farbenfroh.
    An Dreikönig zündet deine Lunte,
    Aschermittwochs Asche dein Stroh.

    Ich grüße dich du „Gescheite“,
    dich, die ihre Zeit versteht.
    Wir sind meist total pleite,
    wenn deine Ära zu Ende geht.

    Ich grüße dich du „Teure“,
    auf dich so mancher schaut.
    Ohne Mitleid bist eine Ungeheure,
    die den Tag samt Nacht uns klaut.

    I grüaß die du Lombadier,
    die, dia isch a schregs Mensch.
    Em Butzagsicht fremd a jeder schier,
    kaum no ebber dean da kennsch.

    Ich grüße dich Brauchtumsglied,
    gibst Vollgas vor dem fasten.
    Reibeisenstimme vom Gassenlied,
    gut essen mag Bauch belasten.

    Wir grüßen mit Narri und Narro,
    mit dir geht’s nun dagegen.
    Ach wie ist unser Herze so froh,
    wir dürfen quer im Stalle stehen.

    Autor: Anton Birlinger
    Titel: Willkommen
    Copyright: © Anton Birlinger
    eingesandt von Anton Birlinger
    Date: 15.01.2014 07:19

    Alle Anton Birlinger Gedichte auf den Feiertagsseiten


    Sonstiges


    Feiertagsgedichte    (http://www.feiertagsgedichte.de)
    Copyright © by Josef Dirschl, www.feiertagsgedichte.de    -    info@feiertagsgedichte.de
    ALLE RECHTE VORBEHALTEN / ALL RIGHTS RESERVED