Die schönsten Gedichte von A - Z für Feiertage, Festtage und sonstige besondere Anläße
www.feiertagsgedichte.de      Alle Autoren auf den Feiertagsseiten
Blumengrüsse von
fleurop.de
mit einem Gedicht von www.feiertagsgedichte.de
   Sie sind hier :  
Gedicht/Suchbegriff eingeben:
Gedichterubriken im Jahresverlauf
  1. Silvester/Neujahr
  2. Dreikönigstag, Epiphania
  3. Mariä Lichtmess
  4. Valentinstag
  5. Karneval, Fasching
  6. Josefstag
  7. Frühlings- und Ostergedichte
  8. Muttertagsgedichte
  9. Walpurgisnacht
  10. über den Mai
  11. Christi Himmelfahrt/Vatertag
  12. Mariä Himmelfahrt
  13. Pfingsten
  14. Fronleichnam
  15. Siebenschläfer
  16. Sonnenwende, Johannistag
  17. Erntedankfest
  18. Kirchweih, Kirmes
  19. Halloween
  20. Allerheiligen
  21. Allerseelen
  22. Martinstag
  23. Volkstrauertag
  24. Totensonntag
  25. Weihnachtsgedichte

Sonstige Gedichterubriken

  1. Frühling
  2. Sommer
  3. Herbst
  4. Winter
  5. Geburtstag
  6. Erstkommunion/Konfirmation
  7. Hochzeit
  8. Kinder
  9. Liebe
  10. Natur
  11. Sprüche
  12. Tiere
  13. Sonstige
  14. Religion, Kirche, Gebete

www.feiertagsgedichte.de
ist ein Service von

  • www.weihnachtsseiten.de
  • www.osterseiten.de
  • www.muttertagsseiten.de
  • www.pfingstseiten.de
  • www.feiertagsseiten.de
  • www.brauchtumsseiten.de
  • Statistik für www.feiertagsgedichte.de

    blume2000.de

    Gedicht hinzufügen  |  Druck-Version  |  PDF Version  |  Buchtips  |  Zurück
    Translate this page into English Translate this page into English   |   Traduction française de cette page Pressure Version

    Karsamstag
    von Frau Prinzessin Ernst von Arenberg, geb. Prinzessin Sophie von Auersberg

    Karsamstag
    Der Morgen graut, der Horizont erglänzet!  —  
    Im Himmel aber trohnt der alte, Gott,
    Was Sünd‘ versäumet, Liebe hat ergänzet,
    Erlöst die Welt ist durch des Heilands Tod.
    Und wieder atmet duftig die Natur,
    Erneutes Leben kehrt in alle Herzen,
    Vom Schrecken selbst entschwindet jede Spur,
    Zum Segen werden bald die bittern Schmerzen.
    Inbrünstig flehend heben sich die Hände,
    Dank steiget innig zu dem Himmel auf,
    Daß Gott hernieder Seine Engel sende,
    Durch Christi Blut besiegelt ist der Kauf.
    Man höret „Gloria in excelsis Deo” singen,
    Ernst mahnen Orgeltöne an des Himmels Nähe,
    Weithin die Glocken alle herrlich neu erklingen,
    Wohlriechend steigen Weihrauchdüfte in die Höhe.
    Geschlossen mit der Kirche ist der Friedensbund,
    Zum Opfer bieten sich die Herzen freudig dar,
    Beseligt rufet, „Alleluja” jeder Mund,
    Und Reue, Vorsatz, Glaube,  —  alles wird jetzt wahr.


    Autor: Frau Prinzessin Ernst von Arenberg (1811-1901)
    Titel: Karsamstag (24. März 1894)
    Alle Frau Prinzessin Ernst von Arenberg Gedichte

    Sonstiges
    190x128

    Hier geht's wieder zurück